Endless Summer: Wir bieten einmalig bis zu 20% auf unser komplettes Sortiment und zusätzlich bis 31. Oktober 10% mit folgendem Gutscheincode: WonderfulSummer

Nachhaltigkeit

Teilweise gibt es das schon, aber es wird sicher früher oder später zum Standard werden: Bei der Entwicklung und Produktion von allen möglichen Produkten oder sogar Bauwerken werden Materialien, die immer wieder verwendet werden können, zunehmend wichtiger werden oder sogar nur noch erlaubt sein. Aktuell verbraucht die Menschheit zu viele Rohstoffe – die Erde kommt mit der „Produktion“ dieser Rohstoffe nicht nach. Wir bei MBM versuchen diesen Anforderungen mehr und mehr gerecht zu werden.

Schon heute verwenden wir zum Großteil Materailien, die recycelt werden können. Im Produktdesign achten wir auf die mühelose Trennung der Materialien, um den Recyclingprozess so einfach wie möglich zu gestalten. Denn wenn es einfach ist, machen auch mehr Unternehmen, Institutionen und vor allem Menschen mit. Wir arbeiten täglich daran in diesen Dingen noch besser zu werden und Ihnen Produkte anzubieten, die unsere Ressourcen nicht nur heute, sondern auch morgen schonen werden. Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen Verantwortung für eine nachhaltige Zukunft zu übernehmen.

Unsere grünen Lungen müssen aufatmen

Unsere Gesellschaft befindet sich im Umbruch. Auch die Ansprüche an Konsumgüter wie Möbel ändern sich. Es reicht nicht mehr aus, schöne Möbel mit guter Funktionalität zu vereinen. Konsumenten wollen zunehmend Produkte aus nachhaltigen Materialien, die nach Gebrauch wieder recycelt werden können und woraus dann wieder neue Produkte hergestellt werden. Rohstoffe, die wir der Natur entnehmen, sollen möglichst lange verwendet werden. MBM hat daher schon vor der Jahrtausendwende angefangen einen Ersatz für tropisches Teakholz zu entwickeln, denn wir wollen die Artenvielfalt schützen. Daraus entstand das Design-Material Resysta. Es besteht zu circa 60% aus Reishülsen, einem Reststoff aus der Lebensmittelindustrie, sieht aus wie Holz, ist aber 100% witterungsbeständig, hält unglaublich lange und ist recycelbar. Und weil das Material Resysta so nachhaltig und schön ist, setzen wir als innovatives Unternehmen aus der Möbelindustrie konsequent auf Möbel aus Resysta. Witterungsanfälliges Holz oder gar Teakholz aus Regenwäldern werden Sie in unseren Möbeln nicht mehr finden – versprochen. Es ist – schon lange – Zeit für Resysta. Jede Minute an jedem Tag, um unsere Regenwälder weltweit zu schützen.

Dies wird nicht nur durch die Prämierung verschiedener Awards untermalt, sondern auch wissenschaftlich untermauert:

Möbel von heute aus dem Material von Morgen

Auch im internationalen Vergleich kann MBM überzeugen: Der Stuhl SWAN wurde mit dem German Design Award 2021 ausgezeichnet. Der Award setzt Maßstäbe, wenn es um die innovativsten Designentwicklungen und um Wettbewerbsfähigkeit auf dem globalen Markt geht. Es werden ausschließlich Projekte prämiert, die wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind. Mit den Attributen „hochwertig, stilvoll und zugleich nachhaltig“ ist unser SWAN herausgestochen. Durch die nachhaltige und durchdachte Bauweise unter Verwendung der Materialien Resysta und Schmiedeeisen lässt er sich komplett in seine Einzelteile auseinandernehmen. Die verschiedenen Materialien lassen sich mit wenigen Handgriffen – um genau zu sein, durch das Lösen von lediglich acht Schrauben – voneinander trennen und können so in den entsprechenden Recycling-Kreisläufen zurückgeführt werden.

Kunst der Herstellung nachhaltiger Möbel mit Charme

Die Kunst der Herstellung wertvoller Möbel aus Holz ist in über tausend Jahren entstanden. In einem modernen Möbelstück steckt die Erfahrung und das Wissen von Schreinern, das über Generationen vom Lehrling zum Meister weitergegeben wurde. Viele Möbel aus Holzsubstituten verzichten auf diesen wertvollen Erfahrungsschatz – weil die Materialien gar nicht für die Verarbeitung durch Schreiner vorgesehen sind. Über die Herstellung entscheiden Chemiker und Verfahrenstechniker. Ganz anders bei Resysta. Wie echtes Holz können Werkstoffe aus Resysta durch Schreiner verarbeitet werden. Die Arbeitsschritte vom Rohmaterial bis zum fertigen Gartenmöbel unterscheiden sich nur unwesentlich von der Holzverarbeitung. Dadurch ergeben sich für Schreiner und Möbelhersteller die Möglichkeit Möbel einer neuen Generation herzustellen.